Mode
Mode 2015/16 PDF Drucken E-Mail

Hier kommen alle Modetrends für den kommenden Herbst/Winter 2015/16 :

Die Herbstmode und die Wintertrends 2015/16 werden spannend! Das versprechen zumindest die Kollektionen der großen Designer. Sie sind geprägt von Gegensätzen: Bei den Modetrends im Herbst und Winter 2015/16 treffen poppig bunte Sixties-Muster auf düstere Gothic-Outfits und feminine Kleider mit Taillengürtel treten gegen typische Männer-Outfits mit Hosenanzug, Hemd und Krawatte an.

Die Trendfarben im Herbst und Winter 2015/16 sind dunkler als noch im letzten Jahr. Denn die absolute Lieblingsfarbe der Designer ist... Schwarz! Gerne von Kopf bis Fuß. Doch natürlich ist der dunkle Ton nicht die einzige Farbe in der kommenden Saison. Zu den Trendfarben in der Herbst- und Wintermode 2015/2016 zählen kräftige Rottöne von Tomate bis Marsala, leuchtendes Azurblau und schmutzige Schlammtöne. Bei den softeren Farben spielen im Herbst und Winter 2015/2016 Sandtöne die Hauptrolle.

 

Alle Modetrends Herbst/Winter 2015/2016 im Überblick:

Zeitreise : Looks im Sixties & Seventies Stil

Feminin : Die betonte Taille

Bei Männern abgeguckt : Boyish

Schwarz : düstere Trendfarbe

Rot : von Tomate bis Marsala

Azurblau : Leuchtwunder im Winter

Schlamm : Hauptsache schnutzig

Sandtöne : ab in die Wüste

 

weiter …
 
Figurtypen PDF Drucken E-Mail

Analyse der Figurtypen


 

rtemagicc_figurberatung_a.jpg A-Typ
Sie sind ein A-Typ, wenn Ihr Oberkörper deutlich schmaler ist als Ihre Hüft- und Oberschenkelpartie. Für Sie ist deshalb alles vorteilhaft, was Ihren Oberkörper betont, so dass das Augenmerk auf den Oberkörper gelenkt wird und die Schulterpartie den ausgewogenen Gegenpol zur Hüfte darstellt.
Was Ihnen besonders gut steht:
Eher helle oder leicht glänzende Oberteile mit Muster, V-Ausschnitt oder Kragen 
Auffällige kurze Ketten, Tücher, Broschen Schuhe in mattem Leder und Wildleder, eher dunkle Farben, Hand- und Unterarmtaschen, Schuhe in mattem Leder und Wildleder, eher dunkle Farben , Hand- und Unterarmtaschen
Was Sie vermeiden sollten:
Details, die auf Hüft- und Oberschenkelhöhe angebracht sind, gerade herunterhängende Oberteile, breite Gürtel, Tulpenröcke 
    
rtemagicc_figurberatung_h.jpg
H-Typ
Beim H-Typ haben Oberweite und Hüftpartie fast das gleiche Maß, die Taille ist wenig bis      gar nicht ausgeprägt. D
as Motto lautet hier: gerade Schnitte für gerade Konturen. D.h., klassische Mode mit schlichtem Design und lässige Eleganz mit fliessenden Stoffen sowie alles, was die vertikale Linie betont, ist ideal für Sie.
Was Ihnen besonders gut steht:
Muster und Details, die die Vertikale betonen, einfache Schnitte ohne Verzierungen, Hemdblusen und Mantelkleider, schmale Hosen und Jacken, leicht taillierte Kleidungsstücke, Badeanzüge, die mittig gemustert sind oder auffällige Details aufweisen, lange, auffallende Ketten und Schals
Was Sie vermeiden sollten:
Besonders taillierte Oberteile, verspielte Details (besonders im Brustbereich), weite Röcke, auffällige Gürtel
                              
                              rtemagicc_figurberatung_x.jpg
X-Typ
Ein großer Busen, runde Hüften und eine schmale Taille zeichnen den X-Typ aus. Wenn Sie ein X-Typ sind, lautet das oberste Gebot: Folgen Sie mit Ihrer Kleidung Ihren Formen und betonen Sie Ihre schmale Taille. Beispielsweise mit einem figurnahen Kleid, über das Sie auch lässig eine Bluse tragen können. 
Was Ihnen besonders gut steht:
Hemdblusen und Kleider mit Gürtel, weiche Materialien, die leicht fallen, dezente Punkte- und Blumenmuster, taillierte Jacken und Blazer, Bade-Outfits, die die Taille betonen, kurze bis mittellange Halsketten, weiche Gürtel aus Stoff oder Leder
Was Sie vermeiden sollten:
Kurze, enganliegende Oberteile, breite Gürtel, starre, steife Stoffe, Tücher mit großen, auffälligen Knoten

 
rtemagicc_figurberatung_v.jpg
V-Typ
Als V-Typ haben Sie eine ausgeprägte Schulterpartie, einen vollen Busen und eine schmale Taille / Hüftpartie. Und das sollten Sie in jedem Fall zu Ihrem Vorteil nutzen: Ziehen Sie die Blicke zum Beispiel mit einem langen und geschlitzten Rock, Hosenaufschlägen oder auffälligen Schuhen nach unten und lenken Sie so von Ihren Schultern ab.
Was Ihnen besonders gut steht:
Gemusterte, lange und geschlitzte Röcke oder Hosen, einfarbige, lange Oberteile mit V-Ausschnitt, Bikini und Einteiler, die im Oberteil möglichst schlicht gehalten sind, lange, mehrreihige Halsketten, lange      Schals und Tücher, Schärpen oder Kettengürtel unterhalb der Taille, ausgefallene Schuhe und große Schultertaschen
Was Sie vermeiden sollten:
Schulterpolster, Details im Brustbereich, weitausgeschnittene Oberteile, z.B. mit U-Boot-Ausschnitt, doppelreihig geknöpfte Jacken und Blusen
weiter …
 
Farbtypen PDF Drucken E-Mail

Analyse des Farbtyps

 

Ihre Schönheit, Ausstrahlung und Anmut können Sie noch optimaler unterstreichen, wenn Sie wissen,     welcher Farbtyp Sie sind. Denn die Farben Ihrer Kleidung und Ihres Make-ups haben großen Einfluss auf Ihre Attraktivität. Auf Ihren Typ zugeschnittene Farben lassen Sie strahlender, freundlicher, lebendiger und schöner aussehen. Und: Ihre Haut wirkt glatter, frischer und makelloser. Der Grund: Die Farben der     Kleidung und des Make-ups harmonisieren mit unserer äußeren Erscheinung.
Sie sollten aber immer mit dem Grundton unserer Haut übereinstimmen.

Es gibt vier verschiedene Farbtypen: den Frühlingstyp, Sommertyp, Herbsttyp und  Wintertyp.

Basis der Farbtyp-Analyse ist der Hautgrundton.
Jeder Mensch hat eine genetisch festgelegte Pigmentierung, die die Grundrichtung
seines Farbtyps bestimmt. Es unterscheiden sich zwei Grundrichtungen:
eine elfenbein- oder goldfarbene warmtonige Tendenz
und eine blaue oder eine rosige kühltonige Tendenz.
Aus der Analyse ergeben sich folgende vier Haut- bzw. Farbtypen:

weiter …
 
Modestile PDF Drucken E-Mail

  

Wer sich selbst findet, auch bezüglich Kleidung, ist glücklich und wer glücklich ist, ist schön.  Georgio Armani
weiter …
 
Angebot PDF Drucken E-Mail

.

Farb- und Stil - Beratung - Dauer ca. 3 Stunden 195,- Euro

Einkaufsbegleitung - Abrechnung nach Stundensatz  70,- Euro//Std.

Schrank-Check - Abrechnung nach Stundensatz  70,- Euro//Std.

.

Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance!

Wie setzt sich eine Farb- und Stilberatung zusammen:
...Farbberatung mit Farbtypbestimmung
...Figuranalyse mit Schnittführungsberatung
...Schärfung des Stilbewußtseins mit Stilanalyse & Accessoirempfehlung
...Stilanalyse mit Hinweisen zu Mustern und Schnittführung
...Vorschläge beim Einsatz von Schmuck, Accessoires
...Tipps zu Frisur und Brille
...und vieles mehr runden die individuelle Beratung ab!

weiter …
 
Impressum