Figurtypen PDF Drucken E-Mail

Analyse der Figurtypen


 

rtemagicc_figurberatung_a.jpg A-Typ
Sie sind ein A-Typ, wenn Ihr Oberkörper deutlich schmaler ist als Ihre Hüft- und Oberschenkelpartie. Für Sie ist deshalb alles vorteilhaft, was Ihren Oberkörper betont, so dass das Augenmerk auf den Oberkörper gelenkt wird und die Schulterpartie den ausgewogenen Gegenpol zur Hüfte darstellt.
Was Ihnen besonders gut steht:
Eher helle oder leicht glänzende Oberteile mit Muster, V-Ausschnitt oder Kragen 
Auffällige kurze Ketten, Tücher, Broschen Schuhe in mattem Leder und Wildleder, eher dunkle Farben, Hand- und Unterarmtaschen, Schuhe in mattem Leder und Wildleder, eher dunkle Farben , Hand- und Unterarmtaschen
Was Sie vermeiden sollten:
Details, die auf Hüft- und Oberschenkelhöhe angebracht sind, gerade herunterhängende Oberteile, breite Gürtel, Tulpenröcke 
    
rtemagicc_figurberatung_h.jpg
H-Typ
Beim H-Typ haben Oberweite und Hüftpartie fast das gleiche Maß, die Taille ist wenig bis      gar nicht ausgeprägt. D
as Motto lautet hier: gerade Schnitte für gerade Konturen. D.h., klassische Mode mit schlichtem Design und lässige Eleganz mit fliessenden Stoffen sowie alles, was die vertikale Linie betont, ist ideal für Sie.
Was Ihnen besonders gut steht:
Muster und Details, die die Vertikale betonen, einfache Schnitte ohne Verzierungen, Hemdblusen und Mantelkleider, schmale Hosen und Jacken, leicht taillierte Kleidungsstücke, Badeanzüge, die mittig gemustert sind oder auffällige Details aufweisen, lange, auffallende Ketten und Schals
Was Sie vermeiden sollten:
Besonders taillierte Oberteile, verspielte Details (besonders im Brustbereich), weite Röcke, auffällige Gürtel
                              
                              rtemagicc_figurberatung_x.jpg
X-Typ
Ein großer Busen, runde Hüften und eine schmale Taille zeichnen den X-Typ aus. Wenn Sie ein X-Typ sind, lautet das oberste Gebot: Folgen Sie mit Ihrer Kleidung Ihren Formen und betonen Sie Ihre schmale Taille. Beispielsweise mit einem figurnahen Kleid, über das Sie auch lässig eine Bluse tragen können. 
Was Ihnen besonders gut steht:
Hemdblusen und Kleider mit Gürtel, weiche Materialien, die leicht fallen, dezente Punkte- und Blumenmuster, taillierte Jacken und Blazer, Bade-Outfits, die die Taille betonen, kurze bis mittellange Halsketten, weiche Gürtel aus Stoff oder Leder
Was Sie vermeiden sollten:
Kurze, enganliegende Oberteile, breite Gürtel, starre, steife Stoffe, Tücher mit großen, auffälligen Knoten

 
rtemagicc_figurberatung_v.jpg
V-Typ
Als V-Typ haben Sie eine ausgeprägte Schulterpartie, einen vollen Busen und eine schmale Taille / Hüftpartie. Und das sollten Sie in jedem Fall zu Ihrem Vorteil nutzen: Ziehen Sie die Blicke zum Beispiel mit einem langen und geschlitzten Rock, Hosenaufschlägen oder auffälligen Schuhen nach unten und lenken Sie so von Ihren Schultern ab.
Was Ihnen besonders gut steht:
Gemusterte, lange und geschlitzte Röcke oder Hosen, einfarbige, lange Oberteile mit V-Ausschnitt, Bikini und Einteiler, die im Oberteil möglichst schlicht gehalten sind, lange, mehrreihige Halsketten, lange      Schals und Tücher, Schärpen oder Kettengürtel unterhalb der Taille, ausgefallene Schuhe und große Schultertaschen
Was Sie vermeiden sollten:
Schulterpolster, Details im Brustbereich, weitausgeschnittene Oberteile, z.B. mit U-Boot-Ausschnitt, doppelreihig geknöpfte Jacken und Blusen

 

 

 
Impressum